Skilager

Am Sonntag traf man sich schon früh
Mit Sack und Pack am TFG.
Auf diese Reise freuten sich sehr,
38 Schüler mit Eisolds – Frau und Herr.
Der Busfahrer traf verspätet ein,
Das freute natürlich jeden.
Die Reise war lang
Der Fahrer schwang
Während der Tour manche Reden.
Später am Tag wurden ausgelieh´n:
Die Boards, die Stöcker und die Ski.

 

Im Hotel Löwe angekommen:
Zimmer in Augenschein genommen.
Feldkirch –  was für `ne schöne Stadt,
Eine, die nicht nur ein Hotel hat.
Im Leonhard gab´s Abendbrot – fein!
Da war für jeden was dabei.
Zu Bett ging man heute nicht sehr früh,
Der Schlaf kam nur mit sehr viel Müh!

 

Am Montag ging es sehr früh los,
Mit Gondel, Erwärmung – das war ein Muss!
Man teilte den Trupp nach Können auf
Snowboarder / Skifahrer trennte man auch.
Ob schnell oder langsam,
Jeder kam
Unten heile wieder an
Und hatte gewiss seine Gaudi daran.
Mittag gab´s oben in der Hütt´,
So machten sich alle wieder fit
Für  Runde zwei am Nachmittag,
Die noch vor uns auf der Piste lag.
Am nächsten Tag sollt ´s weiter geh’n,
Skifahrn macht Spaß  und hat einen Sinn!

 

Und  nach dem abendlichen Mahl
- Mancher dacht an sein Bett schon mal –
Und nach diesem und jenem Schwatz
Kam der Schlaf dann auch ratz fatz.

 

So folgten drei weitere Tage, juche!
Voller Pistenspaß und Schnee.

 

Am Donnerstag vor der Heimfahrt zum Spaß
Gab jeder nochmal ordentlich Gas
Beim Slalomwettbewerb am Hang.
Der kam bei allen sehr gut an.

 


Um vier stiegen wir in unseren Bus,
Nach Strausberg, nach Hause,
Doch niemand hatte Lust.

Um zwei an der Schule,
Wieder zurück.
Keiner verletzt,
Was für ein Glück!

 

So war sie wirklich schnell vorbei,
Die Woche voller Sport und Freud,
Doch sind wir nicht traurig
Die Erinnerung bleibt:
An turbulente Jungfernfahrten
Im Sonnenkopf Skigebiet
Riskante Sprünge,
Mal gingen sie gut und mal gingen sie schief;
Unterhaltsame Abende,
Und was da noch war:
Der Abschlussabend in der Kelobar .

 

Und am Ende noch ein guter Rat:
Lasst euch nicht erwischen, wenn durch den Tiefschnee ihr fahrt!

 


Anna (11), Annika (11) und Maria (9/5)

WetterOnline
Das Wetter für
Strausberg